„Ein feste Burg“: Blechbläser, Orgel und Pauken

Das Detmolder Blechbläserensemble

Der Reformationstag (Dienstag, 31. Oktober) wird in diesem Jahr ganz besonders ausgiebig begangen und ist sogar deutschlandweit ein Feiertag.
Die Stadtkirche lädt ein, an diesem Tag mitzufeiern: Ein Blechbläserensemble – zu Gast sind fünf Musiker des Landestheaters Detmold – wird alte und neue Musik zu Gehör bringen.

Weiterlesen…

Ergänzt wird die festliche Bläsermusik durch Orgelkompositionen zum Thema „Ein feste Burg ist unser Gott“ von Prätorius und Gardonyi und durch die Lesung des 46. Psalms – diesem Psalm nachgedichtet ist das Lied „Ein feste Burg“ – in verschiedenen Übersetzungen.

Ausführende sind Akio Ogawa-Müller und Daniel Konttori (Trompete), Lauren Whitehead (Horn), Matthias Weiß (Posaune), Manuel Morgenthaler (Bass- und Kontrabaßposaune), Waltraud Huizing (Orgel) und Uwe Rottkamp (Pauken)

Der Eintritt ist frei – es wird um eine Spende gebeten.

Ausblenden…
Aktionskunst: Die Stadtkirche wird zum Leuchtturm.

Lichtkünstler gestalten eine festliche Turmbeleuchtung

Die Stadtkirche im Herbst

Am 31. Oktober ist es soweit: 500 Jahre Reformation. Das Jubiläum, auf das alle evangelischen Christen seit mehr als einem Jahr in zahlreichen Veranstaltungen eingestimmt wurden, erreicht seinen festlichen Höhepunkt. Ein Ausdruck seiner großen gesellschaftlichen Bedeutung ist unter anderem der bundesweite Feiertag, der zu diesem Anlass ausgerufen wurde. Wie viele Gemeinden, nicht nur in Lippe, will auch die reformierte Kirchengemeinde Bad Salzuflen diesen Tag mit einem Festgottesdienst und -konzert begehen (dazu finden Sie weitere Informationen auf dieser Seite).

Weiterlesen…

Darüber hinaus möchte die Stadtkirchengemeinde auch ein äußeres Zeichen setzen: Der Turm der Stadtkirche soll außergewöhnlich illuminiert werden, um das Reformationsfest auch visuell in die Stadt hinauszutragen. Als „Beleuchter“ hat der Vorstand der Kirchengemeinde die Lichtkünstler der Bielefelder Agentur ProVisuell gewinnen können, die sich mit ihren spektakulären Illuminationen nicht nur bei den „Nachtansichten“ in der Leineweberstadt ein großes Ansehen erworben haben und auch bei der Beleuchtung von Kirchen auf beeindruckende Arbeiten zurückblicken können.

»Wir sind gespannt darauf, wie es ihnen gelingt, die Bedeutung des Reformationsjubiläums auf ihre Weise sicht- und erlebbar zu machen¡, freut sich Pfarrerin Martina Stecker 

Ausblenden…

Stimmgewaltig-festliche Reformations-Musik

Eine besondere musikalische Aktion in Bad Salzuflen im Rahmen des Reformationsjubliläums ist das gemeinsame Konzert dreier Chöre am Sonntag, 15. Oktober, um 18 Uhr in der katholischen Liebfrauenkirche. Mitwirkende sind die Chöre der drei Salzufler Innenstadtgemeinden: die lutherische Kantorei ergänzt durch die Singschule und Jugendkantorei, der Chor der reformierten Stadtkirche und der Kirchenchor der katholischen Liebfrauengemeinde.

Weiterlesen…

Sie haben sich zusammengetan zu einem ökumenischen Chor, der seit mehreren Monaten unter der Leitung der beiden Kantorinnen Astrid Röhrs (lutherisch) und Waltraud Huizing (reformierte Stadtkirche) ein abwechslungsreiches Programm aus der Tradition der katholischen Kirchenmusik und und der evangelischen Kirchenmusik einstudiert.

Darunter die „Spatzenmesse“ und das festliche „Te deum“ – beides bekannte Werke von Mozart – und die Bachkantate „Lobe den Herren“ samt der Missa brevis „Allein Gott in der Höh sei Ehr“ von Johann Nikolaus Bach. Begleitet wird der große und stimmgewaltige ökumenische Chor von Musikern der Nordwestdeutschen Philharmonie. Als Solisten sind zu hören: Myriam Dewald (Sopran), Mechthild Kerscher (Alt), Sebastian Franz (Tenor) und Gottfried Meyer (Bass). Die Gesamtleitung liegt in den Händen von Astrid Röhrs.

Eintrittskarten zum Preis von 15 Euro (Kinder bis 14 Jahre 8 Euro) sind ab Oktober im Vorverkauf in den Gemeindebüros der beteiligten Kirchengemeinden zu erwerben und berechtigen zum Einlass ab 17.15 Uhr. Karten an der Abendkasse ab 17.30 Uhr.

Ausblenden…

Serenade: Kein schöner Land und mehr

Zu einer ganz besonderen Abendmusik lädt der Senioren-Singkreis der Stadtkirche am Freitag, 14. Juli, ein. Beginn ist um 19 Uhr im Gemeindehaus der Stadtkirche. Auf dem Programm stehen Abendlieder – bekannte Lieder wie „Kein schöner Land in dieser Zeit“ oder „Guten Abend, gut` Nacht“, aber auch „Die Kleine Nachtmusik“ von Mozart als Chorarrangement. Neben den Vortragsstücken des Singkreises gibt es so manches Lied zum Mitsingen für das Publikum. Im Anschluss an das Singen werden kühle Getränke gereicht und ein kleiner Imbiss.

Zu Gast in der Stadtkirche: »Hymnus Brass«.

Von Schütz bis Bach mit „Hymnus Brass“

Unter der Leitung von Sonja Ramsbrock und Klaus-Peter Diehl beginnt am Samstag, 8. Juli, um 19 Uhr in der Stadtkirche eine besondere Bläsermusik. Das Ensemble „Hymnus Brass“ spielt Musik von Melchior Frank, Heinrich Schütz, Johann Sebastian Bach, Christian Spreger und anderen. Ergänzt werden die musikalischen Beiträge durch Texte zum Reformationsjahr. Außerdem gibt es die Möglichkeit zum Mitsingen einiger Lieder. Der Eintritt zum Konzert ist frei – es wird um eine Kollekte gebeten.

Chor-Workshop „Genfer Psalmen: Die Hits der Reformationszeit in populärem Stil

In Zusammenarbeit mit dem Posaunenchor Retzen bietet Stadtkirchen-Kantorin Waltraud Huizing ein außergewöhnliches Wochenend-Mitsingprojekt an. Der Workshop gemeinsam mit dem Chor der Stadtkirche findet im Rahmen des Reformationsjubiläums am Freitag, 7. bis Sonntag, 9. April statt (mit Abschlusskonzerten). Wer Lust hat, in einem Chor zu singen, sich aber nicht wöchentlich binden möchte, ist in diesem „Chor auf Zeit“ genau richtig. Am Freitagabend, 7. April beginnt der öffener Chorworkshop, in dem acht „Hits der Reformationszeit“, die sogenannten Genfer Psalmen, erarbeitet werden sollen. Flyer ansehen

Weiterlesen…

Die vierstimmigen Chorsätze mit wunderbaren Melodien werden in musikalisch neuem Gewand erklingen, ergänzt durch Bläser und eine Band. So entstehen interessante und hörenswerte Arrangements, die in zwei Konzerten erklingen sollen:

  • am Sonntag, 9. April, 17 Uhr in der Stadtkirche Bad Salzuflen und
  • am Sonntag, 23. April um 18 Uhr in der reformierten Kirche in Retzen.

Der Chor der Stadtkirche freut sich auf alle Mitwirkenden. Der Posaunenchor Retzen unter der Leitung von Matthias Limberg wird den Bläserpart übernehmen. Weitere Infos enthält eine Broschüre, die an vielen Orten ausliegt, oder bei Kantorin Waltraud Huizing. Als PDF herunterladen werden kann er HIER. Flyer online ansehen: HIER

Ausblenden…

Sonderfahrt zur »Paarduell«-Fernsehshow

Zu einem Ausflug der besonderen Art lädt die Kirchengemeinde am Dienstag, 28. März, ein: Mit dem Unternehmen »Tours 55« geht es zu den UFA-Studios in Köln-Hürth zur Aufzeichnung der Fernsehsendung „Paarduell“. Viele werden diese Show kennen, der bekannte Moderator Jörg Pilawa sowie Frank Plaßberg mit seiner Ehefrau sind Hauptakteure der Sendung.

Weiterlesen…

Die Fahrt mit dem Reisebus beginnt um 11 Uhr ab ZOB. In Köln wird Zeit genug für ein spätes Mittagessen sowie evtl. für einen kleinen Bummel sein. Um 16.30 Uhr beginnt in den UFA-Studios die Aufzeichnung der Sendung. Sie dauert etwa 1½ bis 2 Stunden. Danach geht es zurück nach Bad Salzuflen. Rückkehr wird zwischen 21 und 22 Uhr sein.

Der gesamte Ausflug kostet 35 Euro. Da es sich um ein beschränktes Kartenkontingent handelt, wird bei der Anmeldung schon um Bezahlung der Fahrt gebeten. Anmeldungen können ab sofort im Gemeindebüro erfolgen.

Ausblenden…