News

Rock/Pop-Oratorium „…und es ward Licht!“

Der Gospelchor »Get up – Gospel & more« feiert 2017 sein 15jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass lädt er zu einem ganz besonderen Projekt ein. Einstudiert werden soll das Rock- und Pop-Oratorium „...und dann war Licht!“ – ein Schöpfungsoratorium für Chor, Solisten, Orchester und Band von Thomas Gabriel und Eugen Eckert.

Weiterlesen…

Die Aufführung ist am 1. Juli 2017, 20 Uhr  in der Stadtkirche Bad Salzuflen geplant. Die Proben finden jeweils Montags von 18.45 bis 20.15 Uhr im Gemeindehaus der Stadtkirche, von Stauffenbergstraße 3 statt. Probenbeginn Montag, 9. Januar. Weitere Infos, das offen für jedermann/frau ist bei Waltraud Huizing, Tel. (05222) 9 80 44 52 oder E-Mail: waltraud.huizing@stadtkirche.info

Ausblenden…

Luther zwischen Lehre, Lust und Liebe

Dankeschön für einen unterhaltsamen Abend: Die Lockhauser Pfarrerin Christiane Nolting (links) beglückwünscht Cornelia Bernoulli und Ernst Matthias Friedrich zu der Darbietung im Gemeindehaus an der Salzufler Stadtkirche. Foto: UK/Uwe Rottkamp

Eine „unterhaltsame Theatercollage“ war dem Publikum angekündigt worden. „Normales“ Theaterpublikum schien sich davon weniger angesprochen gefühlt zu haben – ein Blick in den gut gefüllten großen Saal der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde weckte eher die Assoziation an ein Weiterbildungsseminar für kirchliche Mitarbeitende. Die Gäste erlebten einen unterhaltsam Abend von der ersten Minute an: Cornelia Bernoulli, Autorin des Stücks, und Ernst Matthias Friedrich brillierten mit humorigen Einblicken in das Leben und Denken Luthers – dienstlich und privat und vor allem die Beziehung zu Katharina von Bora betreffend.

Weiterlesen…

Szenen seiner Ehe mit „Herrn Käthe“, Frauenbilder und das Liebesleben nicht nur Luthers, sondern auch von einigen seiner Mitstreiter. Anhand vieler Zitate beispielsweise aus den berühmten „Tischreden“ und in spielerische Dialoge gesetzt gewährten die beiden Schauspieler ohne jeden akademischen Ernst und Anspruch amüsante wie tief- und spitzfindige Einblicke in die Welt des 16. Jahrhunderts. Das Publikum dankte dem engagiert spielenden Duo mit langanhaltendem Applaus.  Wiedergabe mit freundlicher Genehmigung von Unsere Kirche

Ausblenden…

Migranten- und Flüchtlingsberatung: Helfer und Spenden gesucht

Die Migranten- und Flüchtlingsberatung der evangelische Kirchengemeinden Bad Salzuflen und der Stiftung Herberge zur Heimat sucht ehrenamtliche Verstärkung für einzelne Projekte. Wenn Sie etwas freie Zeit zur Verfügung haben und gerne in netter internationaler Gemeinschaft sind, melden Sie sich gerne unter migrationundflucht@stadtkirche.info oder unter 0152/53406195!

Weiterlesen…

Außerdem ist am 13. Dezember eine Weihnachtsfeier für die Besucher der Migranten- und Flüchtlingsberatung geplant. Hierfür wären wir für Kuchenspenden oder Kleinigkeiten als Geschenke für die Kinder sehr dankbar.

Zudem sucht der AWB (Arbeit-Wohnen-Bildung e.V.) händeringend Fahrradspenden. Wenn Sie ein einigermaßen fahrtüchtiges Fahrrad abzugeben haben, bringen Sie es gerne im Kiliansweg 7-9 in 32108 Bad Salzuflen vorbei!

Termin: 13. Dezember, Weihnachtsfeier des Migranten- und Flüchtlingsbüros

Ausblenden…
Das Calvin-Haus am Gröchteweg 57/59 Das Calvin-Haus am Gröchteweg 57/59

Hingucker-Gottesdienste im Calvin-Haus

Anfang des Jahres wird es Zeit, eine erste Zwischenbilanz zu ziehen: Wie werden die Gottesdienste im Calvin-Haus an- genommen? Bewährt sich die Form? Wie soll es im Sommer weitergehen? Die Kirchenvorstands-Sitzung am Donnerstag, 9. März, wird deshalb im ersten Teil eine öffentliche Gemeinde-Versammlung sein. Sie findet um 19.30 Uhr im Calvin-Haus am Gröchteweg 57-59 statt. Der Kirchenvorstand ist gespannt auf die Rückmeldungen der Gemeindemitglieder.

Weiterlesen…

Wer bis dahin noch eigene Eindrücke sammeln will, hat dazu Gelegenheit am Sonntag, 11. Dezember (3. Advent), und am Sonntag, 8. Januar, jeweils um 11 Uhr. Nach dem etwa einstündigen Gottesdienst kann, wer mag, zum Brunch bleiben und warme oder kalte, pikante oder süße Speisen genießen.  WH

Ausblenden…